Exklusive Partnerschaft geht weiter 06.02.2019, 13:41 Uhr

Hartje schult Fachhändler zum Bosch-Antrieb

Schulungen bei Bosch sind stark gefragt. Darum bietet die Hermann Hartje KG in enger Abstimmung mit dem Hersteller eigene Schulungen zu Elektroantrieben an.
Julian Malitzki erklärt Fachhändlern den Bosch-Antrieb.
(Quelle: Hartje )
Am 1. Februar fand im Stammhaus des Großhändlers Hermann Hartje im niedersächsischen Hoya die erste von insgesamt 14 Bosch-Schulungen des Frühjahrs statt. Hartje bietet diese Schulungsreihe schon seit mehreren Jahren als Ergänzung zu den direkt von Bosch durchgeführten, aber stark nachgefragten und oft ausgebuchten Schulungen an. So bietet der Fahrradspezialist sowohl eine Entlastung als auch Ausweitung des Schulungsprogramms. Hartje ist nach eigener Aussage der einzige externe Anbieter von Schulungen, der autorisiert ist, eine Urkunde auszustellen, mit der das original Bosch-Diagnosetool erworben werden kann. Die Schulungen finden seit dem 1. Februar bis zum 6. März in allen Hartje-Büros statt, von Kiel ganz oben im Norden bis Wels in Österreich.
Mit Julian Malitzki hat Hartje einen nunmehr langjährigen Schulungsprofi an Bord, der alle Veranstaltungen selbst durchführt. Der Bosch-Administrator ist einer der Ansprechpartner in Hartjes Elektrorad-Kundenservice und arbeitet mit Bosch zusammen. Malitzki kommentiert: „Diese Schulungen liegen mir sehr am Herzen, denn sie stellen nicht nur eine reine Wissensvermittlung dar. Jede einzelne ist auch ein gemeinsames Treffen von uns als Grossist mit den Fachhändlern, auf dem Meinungen und Erfahrungen ausgetauscht werden.“
Julian Malitzki vermittelt einen umfassenden Überblick über Bordcomputer, Akkus und Ladegeräte oder das ABS-System sowie Updates beim „Performance Line CX“-Motor. Er bringt die teilnehmenden Händler auf den aktuellen Stand in Sachen Diagnose und Servicekompetenz. Auch das mittlerweile zu Bosch gehörende Cobi-System zur Verwendung eines Smartphones anstatt des original Displays sowie der neue „Kiox“-Bordcomputer mit Fitnessfunktionen werden erklärt. Die Händler können außerdem Meinungen und Anregungen äußern, die über Malitzki ihren Weg zu Bosch finden können.
Mit fast 70 Teilnehmern war die erste Veranstaltung in Hoya ausgesprochen stark besucht. „Wir werden die Schulungen in diesem Bereich definitiv beibehalten und weiterverfolgen“, erklärt Julian Malitzki. „Nicht zuletzt macht mir die Durchführung persönlich immer wieder extrem viel Spaß.“



Das könnte Sie auch interessieren