Gründer der US-Marke 06.11.2017, 10:16 Uhr

Jim Felt verlässt Felt Bicycles

Jim Felt, Gründer, Namenspatron und Marketingleiter von Felt Bicycles, verlässt die Firma. Seine Geschäftspartner sind voll des Lobes. Sein neues berufliches Ziel deuten sie nur an.
Jim Felt formulierte den Anspruch seiner Firma auf aerodynamische Carbonrahmen. Bild: www.pd-f.de / Paul Masukowitz
Jim Felt hatte seine Firma 1991 gegründet und im April 2017 an die französische Rossignol-Gruppe verkauft. Gemeinsam mit dem GT-Bicycles-Entwickler Bill Duehring und dem Sport-Import-Geschäftsführer Michael Müllmann richtete er das Markenimage auf aerodynamische Carbonrahmen aus. Duehring meint: „Jim hat enormen Anteil an der 25-jährigen Erfolgsgeschichte von Felt. Er wird auch weiterhin ein Kollege und Freund bleiben. Ich wünsche ihm das Beste, da er sich auf sein nächstes berufliches Abenteuer vorbeitet.“ 
Bruno Cercley, Geschäftsführer der Rossignol-Gruppe, meint: „Von der ersten Minute unseres Treffens wusste ich, dass unsere Firmen aus derselben DNA bestehen: Rennsport, Innovation, Leidenschaft.  Beeindruckt hat mich Jim mit seiner Fähigkeit, zwei Dinge miteinander zu verbinden: herausragende Produktentwicklung und Engagement im Rennsport. Ich habe großen Respekt vor Jim als Mensch und seinen unglaublichen Verdiensten. Nachdem wir jetzt mit der Firma in unserer Gruppe neue Wege beschreiten, wünsche ich Jim alles Gute. Ich bin sicher, wir werden miteinander verbunden bleiben und auf andere Weise zusammen arbeiten.“ 
Jim Felt selber sagt: „Mein tiefster Dank geht an alle, die all die Jahre an mich geglaubt und mich unterstützt haben. Felt Bicycles habe ich gegründet, weil ich Radfahren liebe. Diese Liebe lebt in mir weiter. Meine Beziehungen zu Athleten, Zulieferern, Vertreibern, Händlern, Angestellten, Kunden und Freunden wird sich niemals ändern und ich werde sie nie vergessen. Danke für die gemeinsame Ausfahrt!“




Das könnte Sie auch interessieren