Jetzt sechs Verkaufsgebiete 08.04.2019, 15:20 Uhr

Accell strukturiert Vertrieb in DACH-Regionen neu

Die Accell-Gruppe organisiert ihren Vertrieb in der DACH-Region neu: Die bisher verschiedenen Verkaufsgebiete einiger Marken werden vereinheitlicht. Ghost, Lapierre und Koga werden weitgehend gebündelt, der Standort Waldsassen erhält mehr Kompetenzen.
So teilt Accell die Verkaufsgebiete neu ein.
(Quelle: Accell )
Im Rahmen der neuen Regionalstrategie wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz, auch bekannt als Verkaufsgebiet DACH, der Vertrieb der Accell-Marken in einer Organisation zusammengeführt. Unter der Leitung von Steffen Alberth (Sales Director) werden die Vertriebsteams geführt von Florian Keller (Sales Manager Parts) sowie Stefan Walter (Verkaufsleiter Innendienst Bikes). Neu besetzt wird zudem die Position des Sales Managers Bikes. Beim Aufbau der neuen Organisation ist des weiteren Joost van Schaik (ehemaliger Vertriebs- und Marketingleiter bei Ghost) in seiner neuen Funktion als Head of New Business unterstützend tätig.
Die Geschicke der DACH-Region werden sowohl im Fahrrad- als auch Teilebereich von den Standorten Schweinfurt (Haibike, Winora, E. Wiener Bike Parts) und Waldsassen (Ghost, Lapierre, Koga) geleitet. Das Management-Team der neuen Organisation setzt sich aus Führungskräften der Ghost Bikes GmbH und der Winora-Gruppe zusammen. Die DACH-Region wird zukünftig in sechs Verkaufsgebiete, so genannte Areas, eingeteilt. Bisher hatte jede dieser Accell-Marken eigene Vertriebsgebiete. Dies wurde nun vereinheitlicht. In Südwestdeutschland wird der Area Manager Dirk Burgstaller den Fachhandel betreuen, im Südosten Deutschlands agiert der Area Manager Christian Morgenroth, im Nordwesten der Area Manager Rainer Schröer und in Nordostdeutschland der Area Manager Michael Ramm. Unter der Führung der Area Manager stehen in allen Verkaufsgebieten drei Außendienst-Teams als Ansprechpartner für die Fachhandelspartner zur Verfügung.
In Österreich wird das Außendienst-Team der Marken Haibike, Winora und Koga sowie das Portfolio von E. Wiener Bike Parts geleitet vom Area Manager Karl Kölbl. Die Marken Lapierre und Ghost werden weiterhin vom langjährigen Accell-Partner Schretzmayer Sport GmbH vertrieben. In der Schweiz wurde die neue Vertriebsstruktur bereits umgesetzt. Unter der Leitung von Area Manager Steven Jonckheere sind aktuell zwei Außendienst-Teams für den Vertrieb der Marken Ghost und Lapierre beziehungsweise Winora und Haibike inklusive E. Wiener Bike Parts verantwortlich.
Die Einarbeitungs- bzw. Übergabephase ist bereits gestartet und wird von den jeweiligen Area Managern koordiniert. Dazu gehören auch gemeinsame Kundenbesuche. Offizieller Start der neuen Organisationsstruktur ist der 1. Juli. Im Zuge dessen kündigt Accell einen neuen Vertrag mit einheitlichen Konditionen für alle Marken an. Auch in der Übergangsphase werden die Fachhändler wie gewohnt von ihren bisherigen Ansprechpartnern im Außendienst betreut.
„Wir sind überzeugt davon, dass auch etablierte Marken gut daran tun, ihre bisherigen Erfolgsmuster regelmäßig zu überdenken. Mit unserer neuen Vertriebsstruktur werden wir gemeinsam mit unseren Fachhandelspartnern das Wachstum unseres Markenportfolios weiter beschleunigen.“, betont Dominik Thiele, Regional Director.
Neue Schulungsmöglichkeit im Online Training Center
Auch unser Trainingsangebot haben wir im Zuge der neuen Struktur erweitert: Für die Marke Haibike können Fachhändler bereits seit einigen Wochen das neue Online Training Center nutzen. Verantwortlich für die neue Trainingsstrategie ist Ralf Reins als Head of Training mit seinem neuen Trainingsteam.



Das könnte Sie auch interessieren