Mit Licht und Alarm 26.06.2019, 13:55 Uhr

Fachhändler verjagt Einbrecher aus Bike Station Kelheim

Unbekannte Einbrecher brachen in die Bike Station Kelheim und Zentrale des Großhandels Shocker Distribution ein. Sie flohen ohne Beute. Geplant hatten sie offenbar einen größeren Raubzug.
Die aufgebrochene Außentür liegt am Boden, an der Innentür war Schluss.
(Quelle: Bike Station Kelheim )
Tief in der Nacht um etwa drei Uhr schreckte der Kelheimer Fachhändler Florian Weinzierl auf: Die Alarmanlage seines Geschäfts Bike Station auf der gegenüberliegenden Straßenseite in der Kelheimwinzerstraße 101, auch Sitz seines Großhandels Shocker Distribution, hatte ihn aufgeweckt. Eiligst rief er den Sicherheitsdienst an und rannte heraus, da rasten die Einbrecher auch schon in einem Sprinter davon. Sie hatten nichts erbeutet, aber erheblichen Sachschaden angerichtet.
Weinzierl berichtet: „Die Täter waren zunächst völlig abgebrüht: Die haben an dem Geschäft die erste Tür aufgebrochen und dabei den Alarm ausgelöst, weil alle Fenster und Türen des Geschäfts alarmgesichert sind. Aber anstatt sich gleich das 4.000 Euro Rad im Windfang zu schnappen und abzuhauen, haben die sich noch an der Innentür zu schaffen gemacht, und das bei einem Geschäft, das an der Hauptstraße liegt. Offensichtlich hatten die etwas Größeres geplant, denn als ich vor die Tür trat und bereits mit dem Wachdienst telefonierte, rauschte nur noch ein großer, weißer Sprinter an mir vorbei. Ich vermute, dass damit die Täter geflüchtet sind. Die hatten wohl gesehen, dass bei uns das Licht anging, ich wohne schließlich direkt gegenüber. Das war ein weißer Sprinter mit Kastenaufbau wie ihn auch oftmals UPS benutzt und nicht der klassische Sprinter mit abgerundeten Kanten am Heck.  Leider hatte ich in dem Moment schon die Polizei am Telefon und nicht realisiert, dass ein derartiger Transportwagen wohl zum Abtransport des voraussichtlichen Diebesgutes benutzt werden sollte und habe keine Fotos mehr machen oder Nummernschilder erkennen können.“ Ob die Täter ihn zuvor ausgekundschaftet hatten, kann Weinzierl nicht sagen.


Das könnte Sie auch interessieren