Spezialräder im Ruhrgebietsdenkmal 10.01.2018, 09:44 Uhr

Hase Bikes lädt ein zur Werksbesichtigung

Der Hersteller für Spezialräder lädt Fachhändler zu einem Tag der offenen Tür in den Firmensitz nach Waltrop ein. Der erste von vier Terminen ist bereits ausgebucht.
Die Zeche Waltrop steht unter Denkmalschutz.
Handwerk, Kopfarbeit und Ruhrgebietsromantik - das will Hase Bikes bei der Werksbesichtigung vermitteln. Der Spezialradhersteller aus Waltrop hat seinen Sitz nämlich in einer denkmalgeschützten, über hundert Jahre alten Halle mit backsteinroter Jugendstilfassade auf dem Gelände der Zeche Waltrop. Zu der Werksführung gehört neben Kaffee und Kuchen natürlich auch eine gemeinsame Ausfahrt; zur Auswahl sollen unter anderem Trikes, Stufentandems und Reha-Fahrräder stehen.
Für 2018 gibt es vier Freitags-Termine für jeweils maximal 30 Teilnehmer. Der Termin am 16. März ist bereits ausgebucht, freie Plätze gibt es am 18. Mai, am 13. Juli und am 12. Oktober. Die Führungen sollen um 11 Uhr vor dem Hauptgebäude starten und etwa vier Stunden dauern. Der Hersteller empfiehlt wetterfeste Kleidung. Am einfachsten sei die Anreise mit dem Auto. Die Anmeldung erfolgt auf der Homepage von Hase Bikes.