Für Multichannel-Vertrieb 10.09.2019, 10:01 Uhr

Alpina stellt neuen Vertriebsleiter vor

Der Helmhersteller Alpina (Sulzemoos) hat seit dem 1. September einen neuen Vertriebsleiter für Deutschland: Henrik Havel. Der kennt die Branche bereits.
Henrik Havel
(Quelle: Alpina )
Gemeinsam mit dem Vertriebs-Team soll Havel die Marke Alpina auf dem deutschen Markt stärken und darüber hinaus die Multichannel-Strategie  mit dem Fachhandel vorantreiben. „Wir freuen uns, dass wir mit Henrik Havel einen erfahrenen Vertriebsleiter für uns gewinnen konnten“, sagt Patrick Hebling, Business Unit Director Brand & Sales bei Alpina. Havel bringt langjährige Erfahrungen aus der Branche mit. Unter anderem war er für die Helmmarke Poc als Head of Sales Deutschland tätig, zuletzt hatte er diese Position beim Start up-Unternehmen Flaxta inne.
„Alpina zählt auf dem deutschen Helm- und Brillenmarkt zu den marktführenden Unternehmen, daher bin ich stolz, jetzt ein Teil von Alpina zu sein“, freut sich Havel auf seine neue Aufgabe. Der norddeutsche Wahl-Münchner sei in seiner Freizeit auf dem Mountainbike und im Winter auf dem Snowboard unterwegs. Der Vertriebsprofi meint: „Da sowohl der Ski- als auch der Bike-Markt immer mehr zu einem Verdrängungswettbewerb wird, gilt es, Kräfte zu bündeln und die Marke Alpina stark zu positionieren. Mit dem Team, das ich bereits kennenlernen durfte sowie den innovativen Produkten von Alpina wird uns das gelingen.“



Das könnte Sie auch interessieren