Verwaltungssitz in Emstek 09.08.2018, 14:01 Uhr

Hercules feiert Richtfest an neuem Standort

Fahrradhersteller Hercules feierte kurz vor der eigenen Hausmesse mit einem Richtfest die Fertigstellung des Rohbaus am neuen Standort der Verwaltung in Emstek. 
Die Geschäftsführung von Hercules begrüßte ihre Gäste zum Richtfest auf der Baustelle des neuen Firmenstandortes. 
(Quelle: Doro Stania / Hercules)
Zu Ehren des neuen Standortes der Hercules-Verwaltung hat das Traditionsunternehmen am 8. August ein Richtfest veranstaltet. Der im Bau befindliche, zukünftige Firmensitz befindet sich im Ecopark Emstek, einem Gewerbepark an der A1 zwischen Bremen und Osnabrück. Neben Geschäftsführer Bernard Meyer und den beteiligten Bauunternehmen waren einige Fachhändler aus den umliegenden Orten und das gesamte Team des Vertriebsbüros aus Cloppenburg bei der Feier anwesend.

An dem neuen Standort entstehen auf 6.000 qm ein neues Verwaltungsgebäude und eine Glasfronthalle mit einer Größe von 800 qm, in der ab Mitte 2019 eine Dauerausstellung eingerichtet werden soll. Geplant sind außerdem eine Werkstatt und ein Lager, aus dem künftig Messen und Veranstaltungen bedient werden. Das Zentrallager des Fahrradherstellers bleibt allerdings weiterhin im mittelfränkischen Markt Neuhof an der Zenn, wo bis 2007 auch die Verwaltung von Hercules ansässig war. 

Da die Zentrale noch nicht fertiggestellt ist, wird die diesjährige Hercules-Hausmesse Nord vom 10. bis 12. August letztmalig im BMW-Autohaus der Walkenhorst-Gruppe in Cloppenburg stattfinden. 

„Mit der neuen Zentrale geben wir der Firma Hercules endlich wieder ein echtes Gesicht“, betont Geschäftsführer Meyer. „Ich freue mich jetzt schon darauf, ab Mitte nächsten Jahres möglichst viele Kunden und solche, die es werden möchten, in unserer Dauerausstellung begrüßen zu dürfen.“


Das könnte Sie auch interessieren