Quelle: KTM
Neue Produkte 16.07.2019, 11:00 Uhr

KTM Fahrrad

Für die Saison 2020 stellt KTM einige spannende Neuheiten vor. Mit dem „Macina Prowler“ und dem „Macina Team“ gibt es unter anderem zwei neue High-End-E-Mountainbikes. Bei den Mountainbikes greift KTM auf den neuen Rahmen „Scarp Evo2“ zu.
Quelle: KTM
Macina Prowler Eines der Highlights der neuen KTM-Kollektion für 2020 ist das „Macina Prowler“. Bis ins letzte Detail wurde dieses Bike durchdacht, konzipiert und auf Perfektion getrimmt. 180 mm Federweg an der Gabel und 170 mm Federweg am Heck machen schnell klar, dass dieses Bike für den anspruchsvollen Trail- und Enduro-Einsatz gedacht ist. Der Carbon-Rahmen ist auf der bewährten „Dimmix“-Bereifung unterwegs: 29“-Laufrad an der Front für gutes Handling und Fahrstabilität, gepaart mit der 27,5+-Bereifung am Heck für viel Kraftübertragung und Traktion, spielen im schweren Gelände all ihre Vorteile aus. Der neue Bosch-Motor „Performance Line CX“ ist ebenso Teil des „Macina Prowler“ wie der integrierte Bosch-Akku „Powertube“ mit 625 Wh.
Quelle: KTM
Macina Team Mit dem „Erace‘ stellte KTM im Jahr 2009 erstmals ein Offroad-taugliches E-Bike vor und gilt seither in Sachen elektrisch angetriebenen Geländesport als Pionier. Elf Jahre später präsentieren die Österreicher nun ihr neues Top-of-the-line E-Hardtail: das „Macina Team“. Ausgestattet mit dem neuen, gewichtsreduzierten Bosch-Motor „Performance Line CX“ der vierten Generation sowie dem schlanken und vollintegrierten Bosch-Akku „Powertube“ (625 Wh), lässt dich der KTM-Newcomer von Almhütte zu Almhütte oder durch die Wälder jagen. Neben bewährten Technologien wie Gravity Casting, verbessert speziell die neuentwickelte Motoraufhängung die Steifigkeit des Rahmens. Zudem ist das Rad LFC-ready und kann dadurch einfach mit Lichtanlage und Schutzblechen ausgerüstet werden.
Quelle: KTM
Scarp Sonic Das „Scarp Sonic“ ist für alle gebaut, die weit über ihre Grenzen hinaus gehen wollen. Gerüstet für jegliche Rennstrecken dieser Welt, ist dieses Rad für Performance und Speed ausgerichtet. 2020 kommt das „Scarp“ mit einem neu entwickelten Rahmen „Scarp Evo2“ und erklimmt somit die nächste Evolutionsstufe. Die „Straight-Line-Link“-Technologie ermöglicht gutes Fahrverhalten und sensibles Ansprechen des Dämpfers. Die Race-Version wartet mit 100 mm Federweg vorne und 95 mm hinten. Neben einem flacheren Lenkwinkel von 68,5 Grad, wurde der Rahmen dank Unterrohr-Formveränderung für einen zweiten Flaschenhalter optimiert. Ab sofort gibt es das „Scarp“ auch in Größe XS (38).

www.ktm-bikes.at
Eurobike 2019: Halle A6 / Stand 200
Quelle: KTM
Scarp MT „MT“ steht für Marathon und eröffnet ein neues Bike-Segment in der KTM-Produktpalette. Das „Scarp MT“ verbindet die Vorteile von mehr Federweg und dem neuen, leichten „Scarp Evo2“-Fully-Rahmen. 115 mm Federweg hinten und 120 mm vorne, geben dem Fahrer über lange Distanzen auch im anspruchsvollen Gelände volle Kontrolle. Die „Straight-Line-Link“-Technologie macht es möglich. Zudem sorgt eine Trail-lastige Ausstattung für den Genuss des langen Marathonabenteuers. Ein Lenkwinkel von 67,5 Grad, genügend Platz für einen zweiten Flaschenhalter am neuen Rahmen, sowie eine versenkbare Sattelstütze, runden das „MT“-Konzept ab.


... weitere interessante SAZ bike Themen