Neue Produkte 03.04.2019, 10:43 Uhr

Atera

Der Fahrradträgerspezialist Atera hat ein neues Modell mit praktischem Faltmechanismus und einem neuen, intuitiven Schnellverschluss entwickelt.
 
Quelle: Atera
 
Quelle: Atera
GENIO PRO  Noch nie war die Auswahl an Spezialbikes so groß wie heute. Damit wachsen auch die Ansprüche der Fahrradfans.Atera reagiert auf diese Entwicklung mit einem neuen Modell im Segment der Fahrradheckträger: Der „Genio Pro“ wartet mit hohem Komfort, Flexibilität und einem innovativen Faltmechanismus auf. Beim Verstauen macht sich der neue Heckträger angenehm klein. Die Ein-Hand-Montage auf der Anhängerkupplung wird durch seine kompakte Form denkbar einfach. Dabei sitzt der Träger fühlbar sicher auf der Kupplung. Ein Knopfdruck genügt und der „Genio Pro“ entfaltet seine gesamten Fähigkeiten: Er kann bis zu drei Bikes und maximal 66 kg auf seinen 124 cm Spannweite aufnehmen. Beim Entfalten der Wing Folding Base (Trägerbasis mit Reifenschienen) drehen sich die seitlichen Flügel, während sie auseinanderklappen, um 90 Grad nach außen. Das hat den Vorteil, dass eine eventuell von unten verschmutzte Trägerbasis bei der Demontage vom Körper weggedreht ist. Außerdem schützt diese Falttechnik beim Verstauen das integrierte Rückleuchtensystem des Trägers. Die hochwertigen Klarglasabdeckungen schauen dabei nach innen. Sie drehen sich beim Zusammenklappen sprichwörtlich weg von potenziellen Ecken, an denen sie anschrammen könnten.
Quelle: Atera
 
Quelle: Atera
Bereits bekannte Merkmale von Atera-Trägern finden sich auch beim „Genio Pro“ wieder: Dazu gehören das Pump-Fix-System mit Frame Protection zur sicheren Befestigung von Rahmen zwischen 25 und 80 mm Stärke. Innen liegende Stahlbänder sorgen dabei für verlässlichen Halt, die witterungsbeständige Gummiummantelung schützt den Lack. Abstandshalter verhindern, dass die Fahrräder aneinanderstoßen. Die ebenfalls bewährte Ratschenlösung der Wheel Protection zurrt jegliche Fahrradreifen von bis zu 4“ Breite (Plus Tire Fitting) mit maximaler Spannung fest. Vom Kinderfahrrad übers E-Mountainbike bis zum Mud Bike sind alle „safe“. Die Heckklappe kann auch bei Vans und Transportern jederzeit geöffnet werden. Sogar wenn drei Fahrräder huckepack geladen sind. Ermöglicht wird das durch den Zwei-Stufen-Abklappmechanismus, der Träger und Räder rauf- und runterklappt. Vollkommen neu beim „Genio Pro“: Neben der bereits beschriebenen Wing Folding Base präsentiert Atera das Plug & Drive System. Dieser intuitive Schnellverschluss überzeugt mit einer komfortablen Ein-Hand-Montage. Einfach den zusammengefalteten „Genio Pro“ auf die Anhängerkupplung stecken – und er hält bereits von selbst. Dann nur noch den Sicherheitsspannhebel herunterdrücken und fertig. Zum Abnehmen des Trägers kommt ein Fuß auf dem Tritthebel zu Hilfe. Das alles funktioniert bereits nach dem Auspacken. Der „Genio Pro“ kommt vollständig montiert zum Kunden.
Quelle: Atera
 Edles Design aus deutscher Ingenieursfeder muss auch lange halten. Atera folgt seinem Grundsatz mit dem „Genio Pro“ konsequent. So übertreffen sämtliche Bauteile die gesetzlichen Anforderungen an Sicherheit und Materialbeschaffenheit bei Weitem. Witterung und Schmutz können der Funktionsfähigkeit des Trägers ebenso wenig anhaben wie dem matt eloxierten Aluminium, den verwendeten Kunststoffen und Gummis. Und weil moderne Fahrräder und E-Bikes immer kostspieliger werden, zeichnet sich der „Genio Pro“ neben der TÜV-geprüften Sicherheit während der Fahrt auch durch seine zweifache Diebstahlsicherung aus. Träger und Bikes werden jeweils separat abgesperrt. Der „Genio Pro“ ist ab 550 Euro UVP verfügbar.

... weitere interessante SAZ bike Themen