Genderneutrale Radwege 17.05.2019, 09:20 Uhr

Hannover entfernt Oberrohre aus Radwegsymbolen

Die Stadt Hannover entfernt die Oberrohre aus Radwegsymbolen. Ursache sei die Forderung einer Frauenbeauftragten aus dem letzten Jahrtausend.
Radwegsymbol (Symbolbild)
(Quelle: Pixabay )
Die Hannoversche Stadtverwaltung, vor kurzer Zeit in den Schlagzeilen durch die Einführung genderneutraler Behördensprache, entfernt die Oberrohre aus Radwegsymbolen. So wird aus dem Diamantrahmen ein Tiefeinsteiger. Die Stadt Hannover erklärt dazu gegenüber SAZbike: „Im Sinne der Geschlechtergerechtigkeit erfolgt bereits seit 1992, auf damaligen Wunsch der städtischen Frauenbeauftragten, die Darstellung von Fahrrad-Piktogrammen ohne Oberrohr. Da es vorgefertigte Piktogramme nicht ohne Oberrohr gibt, wird dieses in der Regel vor dem Aufbringen entfernt. Nennenswerter Aufwand entsteht dadurch nicht.“
Warum allerdings die bereits angebrachten Markierungen mit Diamantrahmen ihr Oberrohr, dieses werde auch nachträglich entfernt, nicht einfach behalten dürfen, bleibt unklar. Die Fahrradindustrie könnte diese Marketinghilfe trotzdem begrüßen: Tiefeinsteiger werde immer seltener als Damenräder vermarktet, und statt dessen als Unisex-Modelle beworben. Auf den entsprechenden Austausch der Radwegschilder muss die Branche allerdings noch warten, da deren Symbole in der Straßenverkehrsordnung vorgeschrieben werden.


Das könnte Sie auch interessieren