In Deutschland und Österreich 16.05.2018, 15:07 Uhr

Stages Cycling vertreibt Indoor-Räder in Eigenregie

Stages Cycling Europe, bereits seit 2013 Europavertretung der hauseigenen Outdoor-Sparte, nimmt ab sofort auch den Vertrieb seiner Indoor-Räder in Deutschland und Österreich in die eigenen Hände.
Benjamin Stauder arbeitet für Stages Cycling Europe.
Stages Cycling Europe will mit einem eigenen Team für Vertrieb und Kundendienst jetzt auch den Indoor-Markt bedienen. Bis dato war Stages Cycling Europe allein für den Vertrieb der Rollentrainer für Radsportler zuständig, die etwa das Team Sky bei der Tour de France einsetzt.
„Wir haben in den letzten viereinhalb Jahren ein schlagkräftiges Sales und Customer Support Team für den europäischen Markt aufgebaut, deren oberste Priorität es ist, eng mit unseren Kunden zusammenzuarbeiten und ausgezeichneten Kundenservice zu bieten,“ erklärt Sebastian Eckmann, Managing Director von Stages Cycling Europe. „Mit dem Aufbau unseres Teams für unsere Indoor-Sparte betreten wir Neuland, doch unsere Grundsätze bleiben die gleichen: Als Spezialist für leistungsbasiertes Training und effektive Coaching-Software ist uns der direkte Kontakt mit unseren Kunden sehr wichtig. Wir werden Fitnessstudios und Clubs, die unsere SC Indoor Bikes einsetzen, in Zukunft sehr eng zur Seite stehen “ so Eckmann.
Unterstützung bekommt Stages dabei durch den ehemaligen Rennrad Profi, Benjamin Stauder. Er übernimmt den Posten als Brand Manager und ist in Zukunft verantwortlich für die Positionierung der Marke Stages Indoor. Seinen größten sportlichen Erfolg feierte er 2017 bei der Tour du Faso. Er gewann insgesamt fünf Etappen und fuhr drei Tage im Gelben Trikot des Gesamtführenden. Neben dem Radrennsport studierte Stauder Internationales Management für Spitzensportler in Ansbach. „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe bei Stages und glaube dass meine Erfahrung mit leistungsbasiertem Training und meine Kenntnisse im Profibereich des Radsports perfekt zu Stages passen“, so Stauder.



Das könnte Sie auch interessieren