Quelle: Cannondale
Showroom 26.11.2020, 12:00 Uhr

Cannondale

Das brandneue „Mavaro Neo“ von Cannondale ist ein elegantes und leistungsstarkes City-E-Bike, mit dem es sich entspannt und bequem auf den Straßen der Stadt und in der Natur rollen lässt.
Quelle: Cannondale
Mavaro Neo
Cannondale kann längst nicht mehr „nur“ Fahrräder für Tour-de-France-Teilnehmer oder Weltcup-Mountainbiker entwickeln. Seit Jahren begeistern Produkte wie „Tesoro Neo“, „Canvas Neo“, „Quick Neo“ oder „Treadwell Neo“ Fahrradfahrer in der Freizeit oder auf dem Weg zur Arbeit. Daher wundert es nicht, dass Cannondale in diesem Bereich auch weitere Plattformen entwickelt und mit dem „Mavaro Neo“ in 2020 ein Bike vorgestellt hat, das E-Biker im urbanen Umfeld, die auf der Suche nach Komfort und Sicherheit sind, im Blick hat. Der Tiefeinsteigerrahmen des „Mavaro Neo“ mit seinem großen Durchstieg macht nicht nur das Auf- und Absteigen zum Kinderspiel, sondern ist dank Cannondales Know-how im Bau von Aluminiumrahmen so robust wie langlebig und ermöglicht sicheres Fahren. Das auf möglichst viel Fahrspaß ausgelegte Modell überzeugt mit Cannondales bekannter Lenkpräzision, der stoßdämpfenden „Headshok“-Federgabel, einem integrierten verstellbaren Vorbau sowie einer gefederten Sattelstütze und griffigen Reifen. Mit seinem souveränen Fahrverhalten, der aufrechten Sitzposition und intuitiven Sicherheitsmerkmalen, wie den integrierten intelligenten Tagfahrleuchten und dem Fahrrad-Radarsystem von Garmin, das den Fahrer vor Fahrzeugen und anderen Radfahrern warnt, die sich von hinten nähern, ist das „Mavaro Neo“ die Verkörperung eines urbanen Verkehrsmittels.
Quelle: Cannondale
Dank der hochwertigen Motoren und leistungsstarken Akkus mit großer Reichweite von Bosch können seine Fahrer mühelos durch die Stadt gleiten, diverse Gegenstände transportieren und jeden Anstieg bezwingen. Die sensible Motorunterstützung sorgt für ein natürliches Fahrgefühl, um jede Fahrt in ein Vergnügen zu verwandeln – von alltäglichen Besorgungen bis hin zu Wochenendabenteuern.
Quelle: Cannondale
Alles ist einfach und intuitiv beim neuen „Mavaro Neo“. Praktischerweise ist die Ladebuchse weit oben am Rahmen angebracht und die beiden Flaschenhalteraufnahmen befinden sich direkt unter dem Lenker – alles schön in Griffweite. Zwei der verfügbaren Ausstattungsvarianten sind mit dem leisen, sauberen und wartungsarmen Riemenantrieb von Gates ausgerüstet, während das Topmodell mit Enviolos stufenlosem Getriebe begeistert, mit dem jederzeit durch simples Drehen am Schaltgriff die Übersetzung geändert werden kann – im Freilauf, beim Pedalieren und sogar beim Stopp an einer Ampel.
Quelle: Cannondale
Mit seinem modernen Look, hohem Komfort, dem eingebauten Vertrauen und der ­leistungsstarken Motorunterstützung steht das neue „Mavaro Neo“ modellhaft für die neue Art der urbanen Fortbewegung. Das „Mavaro Neo“ ist in den Versionen 1 bis 5 sowie 5+ erhältlich mit einem UVP ab 3.799 Euro, jeweils in den Rahmengrößen S, M und L. Für das Topmodell „Mavaro Neo 1“ liegt der UVP bei 5.999 Euro.

Kontakt
Cycling Sports Group Germany GmbH
Schwarzwaldstraße 43
79117 Freiburg im Breisgau
www.cannondale.com/de-de